FAQs – Fragen zum Einstieg als Schüler? Hier finden Sie die Antworten.

Damit auch keine Fragen rund um Ihre Lehre und Ihre Bewerbung offen bleiben.

Außerdem stehen Ihnen unsere Ansprechpartner natürlich gerne zur Verfügung.

Idealerweise bewerben Sie sich mindestens ein Jahr vor Lehrbeginn. Generell beginnt der Bewerbungszeitraum am 1. September eines Jahres. Ob derzeit Bewerbungszeitraum ist, entnehmen Sie den ausgeschriebenen Lehrstellen.

Der Starttermine der Berufsausbildungen beginnen jedes Jahr am 01. August.

In der Regel dauert die Lehre in der Schweiz zwischen 3 und 4 Jahren. Dies ist abhängig vom Lehrberuf. Die genaue Dauer der Lehre zu Ihrem Wunschberuf finden Sie direkt in der Beschreibung unter „ Lehre->Lehrberufe“.

Nein, es ist leider nicht möglich die Lehrzeit zu verkürzen. Die gesetzlich festgeschriebenen Lehrzeiten der Lehrbeurfe sind einzuhalten.

Der Bruttolohn der Lehrlinge orientiert sich an den Empfehlungen der Industrie- und Handelsverband Grenchen. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Ansprechpartner.

Unser Auswahlverfahren beginnt mit der sorgfältigen Prüfung Ihrer Bewerbungsunterlagen. Haben Sie uns damit überzeugt, führen wir berufsspezifische Bewerbungstests durch. Im Anschluss daran laden wir Sie zu einer Schnupperlehre und einem Vorstellungsgespräch ein.

Für die Lehrstelle benötigen Sie einen Abschluss der Sekundarstufe. Die Voraussetzungen für die einzelnen Lehrstellen haben wir für Sie in den jeweiligen Beschreibungen der Lehrberufe dargestellt. Diese finden Sie unter „ Lehre -> Lehrberufe“.

Wir legen viel Wert auf Ihre Persönlichkeit, trotzdem dienen Ihre Schulnoten für uns natürlich auch als Bewertungskriterium zur Vorauswahl der passenden Kandidaten.

Ja, Sie können Ihr Abschlusszeugnis jederzeit bei uns nachreichen.

Typische Fragen können sein:

  • Warum möchten Sie gerade diesen Beruf erlernen?
  • Weshalb möchten Sie gerade bei MAHLE Ihre Lehre absolvieren?
  • Was interessiert Sie besonders an MAHLE?
  • Welche Schulfächer mochten Sie am liebsten?
  • Wie können Sie Ihre besonderen Fähigkeiten in dem gewünschten Beruf einbringen?
  • Welche beruflichen Pläne haben Sie?

Es gibt zahlreiche Angebote, die Sie dafür nutzen können. Hier eine kleine Auswahl:

  • Fachbücher über Vorstellungsgespräche
  • Das Berufsinformationszentrum (BIZ)
  • Informationen im Internet

Ja, zusätzlich zum Bruttolohn erhalten Sie nach dem ersten Halbjahr einen Leistungslohn. Die Höhe des Leistungslohns hängt dabei ganz von Ihnen ab: sowohl Ihre schulischen Leistungen als auch Ihr Einsatz im Betrieb wirken sich darauf aus. Darüber hinaus unterstützen wir Sie, indem wir einen Beitrag zu den Fahrkosten zur Swissmechanic und den Lehrmitteln tragen.

Die Betreuung erfolgt durch die geschulten Mitarbeiter in dem Fachbereich und die Lehrlingsverantwortlichen des Unternehmens.

In den einzelnen Lehrgängen findet entweder Blockunterricht oder Unterricht an bestimmten Wochentagen statt.

Es hängt ganz von Ihnen ab. Ihre beruflichen Leistungen erhöhen die Übernahmechancen. Darüber hinaus sind wir auch sehr daran interessiert alle unsere Lehrlinge zu übernehmen, da wir bedarfsgerecht ausbilden.

Wir bieten Schnupperlehren für Schüler der Sekundarstufe zu Berufsorientierungszwecken an. Die Schnupperlehrlinge können sowohl im kaufmännischen als auch im technischen Bereich eingesetzt werden. Die Schüler sind dann gemeinsam mit den Lehrlingen in den verschiedenen Fachbereichen und können so aus erster Hand erfahren, wie die Lehre wirklich ist. Bitte bewerben Sie sich mit Anschreiben, Lebenslauf und den letzten zwei Schulzeugnissen.